öffentliche arbeiten


2015
Gestaltung des Presbyteriums der Laurentiuskirche in der Wasserlos am Mondsee (OÖ)
2014
Gestaltung des Presbyterium und Vierung der Basilika Sonntagberg (Nö)
2011
„Homage an Friedrich Gulda“ – Kopf in Bronze, Wien Guldapark
„Kain“ – „Trú di Artisć“ – Stern, Gadertal
2010
„Gedenken an alle Opfer von Gewalt“, Kopf mit Händen – Lans bei Innsbruck
Altar, Ambo, Priestersitz – Pfarrkirche „Maria im Moos“,Sterzing (BZ)
2009
Innsbruck Altes Landhaus „Fassade der Hoffnung“ (vier Skulpturen)
2008
Altar – Ambo – Priestersitz , Pfarrkirche Mondsee, Österreich (Wettbewerb)
„Wächter“ Skulptur, Volksschule, Caderzone (TN)
2007
„Metànoia“ (großer Kopf mit Händen) Landesfachhochschule für Gesundheitsberufe Claudiana, Bozen
2006
Grabstein der Familie Gratl Hall in Tirol
2005
Grabstein für Kasia Stawicka, Auschwitz Polen
2004
„Kain und Abel“ – Dr. Brigitte und Josef
Krupitza, Wien
Grabstein der Familie Pernthaler, Bozen
„Hl. J.
Freinademetz“ (Kopf), Friedhof Abtei (BZ)
Brunnen – Sozialzentrum „La Spona“, Pederoa (BZ)
2001/2003
„Apajaziun“ – Arch. Hubert Prachensky,
Innsbruck
2003
„Rossagn“ – Sozialzentrum, Innichen (BZ)
„Der verlorene Sohn“ – Landesschule
für Soziales, Bozen
2001/2002
Altar, Ambo, Priestersitz – Pfarrkirche St. Magdalena,
Gsies (BZ) (Wettbewerb)
2001
Taufstein – Pfarrkirche, Kardaun (BZ)
2000
Brunnen – Dorfplatz, Terenten (BZ)
„Gekreuzigter“
– Sozialzentrum, Bezau (Vorarlberg)
„Einbeinige“
– Dorfplatz, Hörbranz (Vorarlberg)
1998/2000
Altar, Ambo, Tabernakel, Priestersitz, Taufstein –
Pfarrkirche „Maria in der Au“, Bozen (Wettbewerb)
1997/1998
Altar, Ambo, Priestersitz – Pfarrkirche, St. Pankraz
(BZ) (Wettbewerb)
1997
Grabstein des Vaters, Abtei (BZ)
1996
Altar, Ambo, Tabernakel, Priestersitz – Pfarrkirche,
Obervintl (BZ)
1995
Kapelle – Universitätsklinik, Innsbruck (Wettbewerb)
1992
Brunnen – Kunstweberei Tavella, Abtei (BZ)
„Gekreuzigter“
– Apotheke „Pütia“, Piccolein (BZ)
1990
„Gekreuzigter“ – Vereinshaus „Jan
Batista Runcher“, Abtei (BZ)
1989
„Gekreuzigter“ – Jugendlokal, Abtei (BZ)
1987/1988
„Sitzender“ – Architektenbüro Dejaco-Seeber-Keller,
Brixen
Werke befinden sich in Besitz von privaten
und öffentlichen Sammlungen im In- und Ausland, unter
anderem in der Grafischen Sammlung Rupertinum Salzburg, in der Staatlichen Grafischen Sammlung München, im Ferdinandeum Innsbruck, MART Rovereto, VAF – Stiftung und im Museum Angerlehner, Wels.